Gedichte von Joachim Ringelnatz (deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler)

zitat Ich war nicht einer deiner guten Jungen.
An meinem Jugendtrotz ist mancher Rat
Und manches wohlgedachte Wort zersprungen.
Nun sieht der Mann, was einst der Knabe tat.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Jugend Kinder Vergangenheit
zitat Gleite ins Weite und in die Höh!
Adieu, du zartes Bleu
Meines Zigarettenrauches,
Der du so sanft entfliehst.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Lustig Wind
zitat Vom Speisewagen
Durchs Land getragen,
Siehst du Dörfer, Felder, Katz und Küh.
Angenommen, daß dir das Menü
Nichts kann sagen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Mädchen Reisen Traum
zitat Ach, lieber Gott, gib, daß sie nicht
Uns aus der Wohnung jagen.
Was soll ich ihr denn noch sagen –
Meiner Frau – in ihr verheultes Gesicht!?

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Armut Gott Klagen Weinen
zitat Guten Abend, schöne Unbekannte!
Es ist nachts halb zehn.
Würden Sie liebenswürdigerweise mit mir schlafen gehn?
Wer ich bin? -Sie meinen, wie ich heiße?
Liebes Kind, ich werde Sie belügen,
Denn ich schenke dir drei Pfund.
Denn ich küsse niemals auf den Mund.
Von uns beiden bin ich der Gescheitre.
Doch du darfst mich um drei weitre
Pfund betrügen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Herz Lachen Mädchen Trinken Vertrauen
zitat Ein Sauerampfer auf dem Damm
Stand zwischen Bahngeleisen,
Machte vor jedem D-Zug stramm,
Sah viele Menschen reisen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Lustig Reisen Schicksal Schiff
zitat Ein Sauerampfer auf dem Damm
Stand zwischen Bahngeleisen,
Machte vor jedem D-Zug stramm,
Sah viele Menschen reisen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Einsamkeit Lustig Reisen Sehen
zitat Auf dem Fliegenplaneten,
da geht es dem Menschen nicht gut:
Denn was er hier der Fliege,
die Fliege dort ihm tut.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Fliegen Lustig Menschen Tiere
zitat Auf den eisbedeckten Scheiben
fängt im Morgensonnenlichte
Blum und Scholle an zu treiben...

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Herz Kurzgedichte Morgen Tränen Winter
zitat Ich lasse das Schicksal los.
Es wiegt tausend Milliarden Pfund;
Die zwinge ich doch nicht, ich armer Hund.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Loslassen Schicksal Wind
zitat Ein Zeppelin fliegt übers Meer.
Aber es gibt schon heute
Ganz gut gescheite Leute,
Die interessiert das gar nicht sehr.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Fliegen Fortschritt Geburtstag Lustig Meer
zitat Nun geh ich stumm an dem vorbei,
Wo wir einst glücklich waren,
Und träume vor mich hin: es sei
Alles wie vor zwei Jahren.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Freude Glück Herz Traum
zitat Ich klingelte. Ich bettelte um Brot.
Um alte Sachen.
Ich beschrieb anschaulich die Not.
Ich kann so eine jämmerliche Miene machen.
Meine Familie sei teils hungrig, teils tot.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Armut Enttäuschung Essen Hunger Mitleid
zitat Die Kunden kommen und gehn,
Großeltern, Eltern und Kind.
Doch wenn es schlimme sind,
Dann bleiben sie lange stehn;
Die Sekundenkunden
Sind noch nicht erfunden.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Klagen Lustig Schicksal
zitat Ich spreche von Flugmaschinen.
Sie summen lauter als Bienen
Und sind eine Kreuzung von Taube,
Ente, Maikäfer und Schiffsschraube.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Fliegen Flugzeuge Lustig Reisen
zitat Vaterglückchen, Mutterschößchen,
Kinderstübchen, trautes Heim,
Knusperhexlein, Tantchen Rös'chen,
Kuchen schmeckt wie Fliegenleim.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Familie Heimat Kindheit Lustig Mutter Vater
zitat Daß eure Windeln wie Segel sind,
Das wißt ihr Kinder noch nicht.
Ihr kümmert euch nicht um den eigenen Wind,
Um den fremden Wind, um das fremde Licht.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Kinder Lustig Reisen
zitat Ich wünsche dir Glück zum festen
Boden. – War das dein erster Flug? –
Ich glaube, du fährst am besten
Das nächstemal mit dem Eisenbahnzug.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Angst Fliegen Flugzeuge Reisen
zitat Da fährt die Hochbahn in ein Haus hinein
Und auf der andern Seite wieder raus.
Und blind und düster stemmt sich Haus an Haus.
Einmal - nicht lange - müßtest du hier sein.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Deutschland Leben Menschen Städte
zitat Wenn du nicht froh kannst denken,
Obwohl nichts Hartes dich bedrückt,
Sollst du ein Blümchen verschenken
Aufs Geratewohl von dir gepflückt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Blumen Gefühle Lachen Trauer