Gedichte zum Stichwort Gefühle

zitat »Wie konnt' ich das tun, wie konnt' ich das sagen«, -
So hört man nicht auf, sich anzuklagen,
Bei jeder Dummheit, bei jedem Verlieren
Heißt es: »Das soll dir nicht wieder passieren.«

Weiterlesen

Theodor Fontane

Ärger Gefühle Klagen
zitat Adler sind meine Gedanken!
Flattern hoch in der Lüfte blaulichem Meer.
Adler der Lüfte sind meine Gedanken.
Fassen die Beute so hoch und hehr.
Aber das Opfer, so grausam zerrissen,
Fliehendes Leben verkündend im Schmerz -
Mußt' es verhehlend am Ende doch wissen:
Daß es das eigne verblutende Herz.

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Gedanken Gefühle Grausam Herz Nacht Opfer Schmerzen Vogel Weinen
zitat Sie saßen und tranken am Teetisch,
und sprachen von Liebe viel.
Die Herren, die waren ästhetisch,
die Damen von zartem Gefühl.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Gefühle Liebe Trinken
zitat Lieber Alfred Schloßhauer,
Du wußtest nie, was in mir um Dich warb.
Ich sah Dich einst in tiefster stiller Trauer
Um einen Freund, der Dir entstarb.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Freunde Gefühle Herz Trauer
zitat An solch einem Vorabend der Liebe -
du weißt noch nicht, was da werden wird,
aber dein Herz ist so süß bewegt,
in den reinen Abend so aufgelöst...
großer Sonne, die rot
hinter die blauen Berge sinkt,
trinkst du träumend dein Glas nach...
und die gedämpfte Musik,
die du von fröhlichem Volk
fernher hörst,
spinnt dich nur tiefer ein...

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Berge Blumen Gefühle Herz Küssen Liebe
zitat Daß wir so das Fremde lieben!
Zu dem Fremden hingetrieben
sind wir selbst uns fremd geblieben -
Deutsch will keiner sein.
Nur von Auslands Gnaden sollen
wir bestehen wir Lebensvollen,
Selbst nichts tun und selbst nichts wollen?
Schlag der Teufel drein!

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Deutschland Fremd Gefühle Hass Herz
zitat Ich bin ein unglückselig Rohr:
Gefühle und Gedanken
Seh' rechts und links, zurück und vor,
In jedem Wind, ich schwanken.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Gedanken Gefühle Herz Leben
zitat Beutst du dem Geiste seine Nahrung,
So laß nicht darben dein Gemüt,
Des Lebens höchste Offenbarung
Doch immer aus dem Herzen blüht.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Erkenntnis Gefühle Geist Herz Offenbarung Seele Weisheit
zitat Wenn du nicht froh kannst denken,
Obwohl nichts Hartes dich bedrückt,
Sollst du ein Blümchen verschenken
Aufs Geratewohl von dir gepflückt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Blumen Gefühle Lachen Trauer
zitat Zur Capella aufwärts schauen
Muß ich oft in stiller Nacht,
Ihr den lieben Gram vertrauen,
Der mich oft so selig macht.

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Gefühle Herz Liebe Nacht Schmerzen Sehnsucht
zitat Das Lenzsymptom zeigt sich zuerst beim Hunde,
dann im Kalender und dann in der Luft,
und endlich hüllt auch Fräulein Adelgunde
sich in die frischgewaschene Frühlingskluft.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Frühling Gefühle Lust Natur
zitat Wenn eine Frau in uns Begierden weckt
Und diese Frau hat schon ihr Herz vergeben,
Dann (Arme vorwärts streckt!)
Dann ist es ratsam, daß man sich versteckt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Erotik Familie Frauen Gefühle Herz
zitat Gestern war in meiner Mütze
Mir mal wieder was nicht recht;
Die Natur schien mir nichts nütze
Und der Mensch erbärmlich schlecht.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Abend Ehe Erkenntnis Gefühle Musik Streit
zitat Ich wollte Dir was dezidieren,
nein schenken; was nicht zuviel kostet.
Aber was aus Blech ist, rostet,
und die Messinggegenstände oxydieren.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Geburtstag Gedanken Gefühle Geschenke
zitat Seid mir nur nicht gar zu traurig,
Daß die schöne Zeit entflieht,
Daß die Welle kühl und schaurig
Uns in ihre Wirbel zieht;

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Ewigkeit Gefühle Herz Singen Trauer
zitat Eure Freude ist euer Leid ohne Maske.
Und derselbe Brunnen, aus dem euer Lachen aufsteigt,
war oft von euren Tränen erfüllt.
Und wie könnte es anders sein?
je tiefer sich das Leid in euer Sein eingräbt,
desto mehr Freude könnt ihr erfassen.

Weiterlesen

Khalil Gibran

Freude Gefühle Geist Lachen Leiden Tränen Trauer Wahrheit