Gedichte zum Stichwort Wunder

zitat Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die weite Welt;
Dem will er seine Wunder weisen
In Berg und Wald und Strom und Feld.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Bäume Berge Gott Morgen Natur Wald Wandern Wunder
zitat Vier Gnome sahen unlängst im Wald
Eine Flugmaschine fliegen.
"Ei!" sprach der eine, "ein Wunder ist's halt,
Sich so in der Luft zu wiegen!
Möcht' auch im Leben
Einmal so schweben,
Welch eine Lust!
Ein kluger Mann,
Der 'n Aeroplan
Zu erfinden gewusst!"

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Fliegen Flugzeuge Wunder
zitat Der Pfarrer will's den Kindern klar
an einem Beispiel machen,
wie Gottes Vorsehung fürwahr
sich zeigt in allen Sachen.

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Glück Lustig Unfall Unglück Wunder Zufall
zitat Übern Garten durch die Lüfte
Hört ich Wandervögel ziehn,
Das bedeutet Frühlingsdüfte,
Unten fängt's schon an zu blühn.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Frühling Garten Mond Sterne Traum Wunder
zitat In diesen Wochen heimlich aufgeblüht,
Des Kinderglaubens zarte Wunderblume -
Der keusche Kelch, wie lieblich er erglüht.
Ich knie vor dem vergeßnen Heiligtume
In holder Scheu, wie einst der Knabe, nieder
Und atme solche Segensdüfte wieder
Mit durstendem Gemüt
Und allen süßen Schauern ein.

Weiterlesen

Gustav Falke

Licht Weihnachten Wunder
zitat Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
Ein milder Stern herniederlacht;
Vom Tannenwalde steigen Düfte
Und hauchen durch die Winterlüfte,
Und kerzenhelle wird die Nacht.

Weiterlesen

Theodor Storm

Freude Himmel Kerzen Nacht Sterne Weihnachten Wunder
zitat Durch den Flockenfall
klingt süßer Glockenschall,
ist in der Winternacht
ein süßer Mund erwacht.

Weiterlesen

Gustav Falke

Herz Schnee Weihnachten Winter Wunder