Gedichte zum Stichwort Lesen

zitat Selbst wenn du so viele Bücher verschlingst,
Wie es Sandkörner im Ganges gibt,
Das ist doch alles nicht so viel wert
Wie das wirkliche Erfassen eines einzigen Zen-Verses.

Weiterlesen

Ryokan

Buddhismus Erkenntnis Geheimnis Herz Lesen Zen
zitat Welch ein Flüstern, welch ein Summen !
Welch ein stiller Lesefleiß!
Nur Marköre schreien und Brummen:
Tasse schwarz! Und Tasse weiß!

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Leben Lesen Menschen Trinken
zitat Auf seinen Nasen schreitet
einher das Nasobem,
von seinem Kind begleitet.
Es steht noch nicht im Brehm.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Lesen Lustig Wirklichkeit
zitat Ob ich Biblio- was bin?
Phile? "Freund von Büchern" meinen Sie?
Na, und ob ich das bin!
Ha! und wie!

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Bücher Leidenschaft Lesen Lustig
zitat Es stehen die Litfaßsäulen
Verstreut, den Leuchttürmen gleich,
Und lassen vom Wind sich umheulen
Und werden im Regen ganz weich.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gesellschaft Lesen
zitat Ich will euch dienen,
Will euer Auge sein,
Wenn ihr im Allzuklein
Suchet wie Bienen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Augen Lesen Sehen
zitat Ich hab in einem alten Buch gelesen
Von einem Jüngling, welcher schlimm gewesen.
Er streut sein Hab und Gut in alle Winde.
Von Lust zu Lüsten und von Sünd zu Sünde,
In tollem Drang, in schrankenlosem Streben
Spornt er sein Roß hinein ins wilde Leben

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Bücher Ehre Gnade Hoffnung Lesen Lust Streben Sünde
zitat Wenn ich sonst im alten Buch gelesen,
Daß die Liebe Menschen hingerafft,
Sprach ich wohl, ein Märchen ist's gewesen,
Liebe hat ja nicht zum Tödten Kraft.

Weiterlesen

Ernst von Wildenbruch

Freude Lesen Liebe Qualen Sterben