Gedichte zum Stichwort Wolken

zitat Wilder Geist wie Wetterwolke
über uns zusammenzieht:
Ach, wie hilft man unserm Volke,
daß ihm nicht ein Leid geschieht?

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Geist Gewitter Wetter Wolken
zitat Hoch mit den Wolken geht der Vögel Reise,
Die Erde schläfert, kaum noch Astern prangen,
Verstummt die Lieder, die so fröhlich klangen,
Und trüber Winter deckt die weiten Kreise.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Alter Erde Frühling Lieder Winter Wolken
zitat Ich nenne keine Freundschaft heiß,
Die niemals, wenn's ihr unbequem,
Den Freund zu überraschen weiß
Trotzdem.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Freiheit Freude Freunde Herz Wolken
zitat Es floß ein Bach durch Waldesgrün,
War lauter, klar und rein,
Viel Blümchen an dem Bache blühn,
Und alle nett und fein.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Blumen Leben Mond Natur Wolken
zitat Frühling, du bist wieder da!
und mein Herz ist sonnentrunken,
welch ein Leuchten! fern und nah
blitzen tausend Blütenfunken.

Weiterlesen

Gustav Falke

Bäume Blumen Freude Frühling Glück Herz Natur Wolken
zitat Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
Mit einem grünen Reis.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Himmel Musik Sommer Sonne Wolken
zitat Der Fjord mit seinen Inseln liegt
wie eine Kreidezeichnung da;
die Wälder träumen schnee-umschmiegt,
und alles scheint so traulich nah.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Meer Schnee Wald Winter Wolken
zitat Der Fjord mit seinen Inseln liegt
wie eine Kreidezeichnung da;
die Wälder träumen schnee-umschmiegt,
und alles scheint so traulich nah.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Schnee Wald Winter Wolken