Gedichte zum Stichwort Berge

zitat An solch einem Vorabend der Liebe -
du weißt noch nicht, was da werden wird,
aber dein Herz ist so süß bewegt,
in den reinen Abend so aufgelöst...
großer Sonne, die rot
hinter die blauen Berge sinkt,
trinkst du träumend dein Glas nach...
und die gedämpfte Musik,
die du von fröhlichem Volk
fernher hörst,
spinnt dich nur tiefer ein...

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Berge Blumen Gefühle Herz Küssen Liebe
zitat Wenn Zwei geschieden sind von Herz und Munde,
Da zieh'n Gedanken über Berg' und Schlüfte
Wie Tauben säuselnd durch die blauen Lüfte,
Und tragen hin und wider süße Kunde.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Abschied Berge Heimat Herz Tod Trauer
zitat Wem Gott will rechte Gunst erweisen,
Den schickt er in die weite Welt;
Dem will er seine Wunder weisen
In Berg und Wald und Strom und Feld.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Bäume Berge Gott Morgen Natur Wald Wandern Wunder
zitat Wind, Wind,
Wo kommst du her?
Weit übers Meer
Fuhr ich geschwind!
Habe die Wellen
Gepeitscht und geschlagen,
Machte Zerschellen
Die Schiffe
Am Riffe —
Keinen Mast mehr sieht man dort ragen!

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Berge Herbst Meer Natur Schiff Wind
zitat Die Badewanne prahlte sehr.
Sie hielt sich für das Mittelmeer
Und ihre eine Seitenwand
Für Helgoländer Küstenland.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Berge Lustig Meer
zitat Morgens weckte mich ein Hauch:
Frühling hat begonnen,
Auf und bade nun dich auch
Wie die Welt in Wonnen.

Weiterlesen

Friedrich Rückert

Berge Blumen Erholung Frühling Traum
zitat Es steht ein Berg in Feuer,
In feurigem Morgenbrand,
Und auf des Berges Spitze
Ein Tannbaum überm Land.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Bäume Berge Blumen Frühling Morgen Natur
zitat O Stern der Klarheit, mir vor allen fern,
des Berges Sattel, ein Demant, durchfunkelnd,
das dunkle Tal nur immer mehr verdunkelnd;
du meiner Abende geliebter Stern!

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Abend Berge Dunkelheit Licht Sterne
zitat Die Rheines-Adler mit lastendem Flug,
sie zogen den schwebenden Kreis,
als Heinrich kam auf Schloß Hammerstein,
Kaiser Heinrich, ein flüchtender Greis.

Weiterlesen

Ernst von Wildenbruch

Alter Berge Heimat Herrscher Nacht
zitat Lass mich, Berg, mich an dich klammern,
Werde, Berg, mir nicht zum Hügel,
Lass dich, Berg, mein Elend jammern!
Meines Geists entschwerte Flügel

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Berge Geist Klagen Unglück
zitat Euch engen Berge ein -
Mir zeigt ihr scharfer Saum
Nur um so grausiger
Den grenzenlosen Raum.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Berge Kurzgedichte Natur Raum
zitat Dies ist des Herbstes leidvoll süße Klarheit,
die dich befreit, zugleich sie dich bedrängt;

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Berge Freiheit Herbst Kurzgedichte Wahrheit
zitat Als vor Zeiten der erste bebende Laut über meine Lippen drang,
erklomm ich den heiligen Berg und sprach zu Gott.
Und ich sagte: "Herr ich bin dein Diener.
Dein geheimer Wille ist mein Gesetz, und ich folge dir immerdar."
Aber Gott antwortete nicht.
Er entschwand einem mächtigen Sturme gleich.

Weiterlesen

Khalil Gibran

Berge Erkenntnis Glaube Gott Ziel
zitat Dunkles Tal zu meinen Füßen,
nur zu Häupten lichte Höhn,
o du Herz in Deutschlands Busen,
Thüringen, wie bist du schön.

Weiterlesen

Ernst von Wildenbruch

Berge Deutschland Heimat Mond Schönheit Treue
zitat Weine nicht, zwar trennen uns Berge und Fluren,
doch ferne über Tal und Wälder denk ich dein.
Wenn das Morgenrot emporsteigt, denk' ich dein,
bei der Abendröte denk ich dein, und wenn das
Heer der Sterne aufzieht, da blicke ich herauf zum

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Berge Liebe Mond Romantik Sehnsucht Sterne Tränen Trauer Verlangen Weinen