Gedichte zum Stichwort Gesellschaft

zitat Als ich, auf der Reise, zufällig
Der Liebsten Familie fand,
Schwesterchen, Vater und Mutter,
Sie haben mich freudig erkannt.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Familie Fragen Freunde Gesellschaft Reisen
zitat Einen kleinen Handelsstaat
Gibt´s in meinem Garten;
Überall geschäft´ge Tat,
Laufen, Rennen, Warten!

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Garten Gesellschaft Natur Tiere
zitat Revolution? Aber kein Gedanke!
Es brodelt im Hexenkessel der Panke,
es hupen die Autos, es knattern die Flinten,
Demonstrationen vorne und hinten -
Tun sie auch so wie die Menschenfresser:
die Panke war stets ein stilles Gewässer.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Frieden Gedanken Gesellschaft Gewalt Glück Krieg Pflichten Städte
zitat Du lernst ihn in einer Gesellschaft kennen.
Er plaudert. Er ist zu dir nett.
Er kann dir alle Tenniscracks nennen.
Er sieht gut aus. Ohne Fett.
Er tanzt ausgezeichnet. Du siehst ihn dir an...
Dann tritt zu euch beiden dein Mann.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Fordern Gedanken Gesellschaft Männer
zitat Wo ich abends Weißwürste fresse,
Da sitzt oft drei Tische weit
Vor mir ein Herr von Noblesse,
Sehr groß, sehr ernst und sehr breit.

Sein Haar und Bart, seine Kleidung
Sind einwandfrei und gepflegt,
Wie er unter steter Vermeidung
Sich einwandfrei sicher bewegt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Essen Gesellschaft Lustig Meinung
zitat Es stehen die Litfaßsäulen
Verstreut, den Leuchttürmen gleich,
Und lassen vom Wind sich umheulen
Und werden im Regen ganz weich.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gesellschaft Lesen
zitat »Nie wieder wird's Menschen geben,
Die so viel erleben,
Wie wir, in unsrer gigantischen Zeit!
Der Weltkrieg und die ihm folgenden Leiden –
Wird keiner auch uns darum beneiden –
Haben doch alles, was in der Welt
Früher geschah, in den Schatten gestellt.
O unsre Zeit! Und speziell unser Land!«

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Fliegen Flugzeuge Fortschritt Gesellschaft Zeit
zitat Für die Mode, nicht dagegen
Sei der Mensch! – Denn sie erfreut,
Wenn sie sich auch oft verwegen
Vor dem größten Kitsch nicht scheut.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gesellschaft Mode
zitat Kühe weiden bis zum Rande
Großer Tümpel, wo im Röhricht
Kiebitz ostert. – Nackt im Sande
Purzeln Menschen selig töricht.

Und des Leuchtturms Strahlen segnen
Eine freundliche Gesundheit.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gesellschaft Leben Natur Reisen
zitat Es gehen Menschen vor mir hin
Und gehen mir vorbei, und keiner
Davon ist so, wie ich es bin.
Es blickt ein jedes so nach seiner
Gegebenen Art in seine Welt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gesellschaft Menschen Sehen Winter