Gedichte zum Stichwort Vergänglichkeit

zitat Eine Rosenknospe war
Sie, für die mein Herze glühte;
Doch sie wuchs, und wunderbar
Schoß sie auf in voller Blüte.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Blumen Herz Vergänglichkeit
zitat Ich habe gelebt! ich habe geliebt!
Ich habe mich innig gefreut und betrübt,
Mir manchen Kranz keck auf die Stirne gedrückt
Und der Lebensblüthen gar viele gepflückt -
Und am Ende erwacht' ich - wie Alle erwachen!

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Freude Gewalt Jugend Leben Vergänglichkeit Weinen Ziel
zitat Wie vergeßlich war die Schöne,
Als sie 'unvergeßlich' sprach!
Lieblich klangen diese Töne,
Hallten mir im Herzen nach.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Abschied Augen Liebe Strand Vergänglichkeit
zitat Du kennst der Küste rege Leuchtturm-Feuer,
die schlaflos ewig wache Wimpern heben,
als seien es des Schicksals Augen selber,
die ruhlos auf der Dinge Wandel rollen, -

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Meer Schicksal Sehnsucht Vergänglichkeit
zitat Ich sah vom Weg aus in ein Landhauszimmer,
drin eine junge Dame Karten legte ...
Sie war in Weiss ... und bei dem matten Schimmer
der Lampe kam's, dass mich ihr Bild bewegte ...

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Frauen Glück Vergangenheit Vergänglichkeit
zitat Wenn der Rose Liebesrot
Ist im kurzen Lenz verglüht,
Bleibt in Erdenwinternot
Dir kein Trost, o mein Gemüt

Weiterlesen

Friedrich Rückert

Blumen Himmel Kurzgedichte Vergänglichkeit
zitat Der Regen hat aufgehört, die Wolken sind weggezogen,
Und der Himmel ist wieder klar.
Wenn dein Herz rein ist,
Dann sind alle Dinge deiner Welt rein.

Weiterlesen

Ryokan

Buddhismus Herz Himmel Loslassen Regen Selbst Vergänglichkeit Weg Zen
zitat Du, des Erbarmens Feind, grausamer Tod,
Urvater aller Not,
verhasst und unabwendbar ist dein Walten!
Seit du mein Herz mit solchem Gram zerspalten
kann ich mich nicht enthalten
ein Schmähwort zu ersinnen, das dir droht!

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Feind Hass Klagen Mitleid Tod Tugend Vergänglichkeit
zitat Herz, nun so alt und noch immer nicht klug,
Hoffst du von Tagen zu Tagen,
Was dir der blühende Frühling nicht trug,
Werde der Herbst dir noch tragen!

Weiterlesen

Friedrich Rückert

Herbst Vergänglichkeit Wind
zitat Die Zeit vergeht.
Das Gras verwelkt.
Die Milch entsteht.
Die Kuhmagd melkt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Kurzgedichte Sterben Vergänglichkeit Zeit
zitat O trübe diese Tage nicht,
Sie sind der letzte Sonnenschein,
Wie lange, und es lischt das Licht
Und unser Winter bricht herein.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Geiz Herbst Hoffnung Stolz Vergänglichkeit Winter
zitat Mein Haus sagte zu mir:
"Verlaß mich nicht, denn hier wohnt deine Vergangenheit".
Und die Straße sagte zu mir:
"Komm und folge mir, denn ich bin deine Zukunft".

Weiterlesen

Khalil Gibran

Gegenwart Tod Vergangenheit Vergänglichkeit Zeit Zukunft
zitat Wo es Schönheit gibt, da gibt es auch Hässlichkeit;
wo es Richtig gibt, da gibt es auch Falsch.
Weisheit und Unwissenheit bedingen einander,
Illusion und Erleuchtung kann man nicht trennen.

Weiterlesen

Ryokan

Buddhismus Erleuchtung Geheimnis Schönheit Vergänglichkeit Wahrheit Weisheit Zen