Gedichte zum Stichwort Bescheidenheit

zitat Bescheidenheit führet zum Höchsten der Welt,
zu Ehren und Ansehen und Adel und Geld.
Wie viel die Bescheidenheit endlich vermag,
das lehret uns Rothschild jeglichen Tag.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Bescheidenheit Glaube Glück Kirche
zitat Ja, das möchste:
Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse,
vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße;
mit schöner Aussicht, ländlich-mondän,
vom Badezimmer ist die Zugspitze zu sehn -
aber abends zum Kino hast dus nicht weit.
Das Ganze schlicht, voller Bescheidenheit:

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Bescheidenheit Luxus Phantasie Wünsche
zitat Ein Pudel, der mit gutem Fug
Den schönen Namen Brutus trug,
War vielberühmt im ganzen Land
Ob seiner Tugend und seinem Verstand.
Er war ein Muster der Sittlichkeit,
Der Langmut und Bescheidenheit.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Bescheidenheit Moral Tiere Treue Tugend Vertrauen
zitat Die Selbstkritik hat viel für sich.
Gesetzt den Fall, ich tadle mich:
So hab ich erstens den Gewinn,
Daß ich so hübsch bescheiden bin;
Zum zweiten denken sich die Leut,
Der Mann ist lauter Redlichkeit

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Bescheidenheit Kritik Lustig Selbst
zitat Früher, da ich unerfahren
Und bescheidner war als heute,
Hatten meine höchste Achtung
Andre Leute.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Bescheidenheit Kurzgedichte Vergangenheit
zitat Ihr gebt nur wenig, wenn ihr von eurem Besitz gebt.
Erst wenn ihr von euch selber gebt, gebt ihr wahrhaft.

Weiterlesen

Khalil Gibran

Angst Armut Bescheidenheit Freude Großzügig Mitleid Reichtum
zitat Mein kleinster Fehler ist der Neid. –
Aufrichtigkeit, Bescheidenheit,
Dienstfertigkeit und Frömmigkeit.
Obschon es herrlich schöne Gaben,
Die gönn’ ich allen, die sie haben.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Bescheidenheit Neid Zufriedenheit
zitat Nicht Glückes bar sind deine Lenze,
Du forderst nur des Glücks zu viel;
Gib deinem Wunsche Maß und Grenze,
Und dir entgegen kommt das Ziel.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Bescheidenheit Fordern Glaube Glück Wünsche
zitat Ohne dem kleinsten bisschen Ehrgeiz übrig
lasse ich meine Natur fließen
wo sie hin will.
Es gibt noch für zehn Tage Reis
in meiner Tasche
und neben dem Herd
ein Bund Feuerholz.

Weiterlesen

Siddhartha Gautama

Bescheidenheit Buddhismus Ehrgeiz Illusion Natur Nirwana Regen Zen Zufriedenheit
zitat Wer keine Schätze häuft, andächtig ist beim Essen,
Nach Freiheit strebt, die leer und ungetrübt ist, dessen

Weiterlesen

Siddhartha Gautama

Bescheidenheit Buddha Buddhismus Essen Freiheit Kurzgedichte