Gedichte zum Stichwort Weihnachtsgedichte

Die schönsten Weihnachtsgedichte und Adventsgedichte deutscher Dichter und Schriftsteller. Eine Sammlung von Weihnachtsgedichten und Weihnachtsreimen für die besinnlichen Feiertage.

zitat Noch ist Herbst nicht ganz entfloh'n,
Aber als Knecht Ruprecht schon
Kommt der Winter hergeschritten,
Und alsbald aus Schnees Mitten
Klingt des Schlittenglöckleins Ton.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Advent Engel Fest Schnee Sterne Weihnachten
zitat Aus voller Silberschale
gießt fahles Licht der Mond.
Mit blendend hellem Strahle
ein Stern am Himmel thront.

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Christkind Engel Geschenke Sterne Weihnachten
zitat Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil'ge Kind erschien,
fing's an, im Winterwald zu blühn.

Weiterlesen

Ernst von Wildenbruch

Christkind Kälte Schnee Wald Weihnachten Winter
zitat Es war einmal ein Tännelein
mit braunen Kuchenherzlein
und Glitzergold und Äpflein fein
und vielen bunten Kerzlein:
Das war am Weihnachtsfest so grün
als fing es eben an zu blühn.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Herz Kerzen Weihnachten Weihnachtsbaum
zitat Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie's knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Weiterlesen

Essen Kinder Lustig Weihnachten
zitat Hurra, mein neues Steckenpferd
hat feine flinke Beine!
Nun kauf ich mir ein großes Schwert
und reite ganz alleine.
Und reite, wie der Sturmwind weht,
rund dreimal um den Garten,
und wo der große Schneemann steht,
da muß mein Rößlein warten.

Weiterlesen

Gustav Falke

Abenteuer Geschenke Spielen Weihnachten
zitat Hätt einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wär wohl nie
dem Sternlein nachgereist wie sie

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Fest Licht Sterne Weihnachten
zitat Immer Achselzucken (es ist zum Lachen),
Und doch sind wir es, die es machen.

Das Bißchen Deutschland zusammenzuschweißen,
Das lag in der Zeit, das will nicht viel heißen -
Und Sedan? Nach links und rechts zu schwenken,
Ist auch nichts Gefährlichs auszudenken.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Alter Deutschland Ehre Gefahr Gnade Gott Ruhm Weihnachten
zitat Ich lag und schlief; da träumte mir
ein wunderschöner Traum:
Es stand auf unserm Tisch vor mir
ein hoher Weihnachtsbaum.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Freude Traum Weihnachten Weihnachtsbaum
zitat Es läuft ein fremdes Kind
Am Abend vor Weihnachten
Durch eine Stadt geschwind,
Die Lichter zu betrachten,
Die angezündet sind.

Weiterlesen

Friedrich Rückert

Freude Geschenke Kerzen Kinder Städte Weihnachten Weihnachtsbaum
zitat Erstarrte Hügel, winterliche Welt,
Helmspitzen, schlichte Kreuze, Grab an Grab.
Und auf die Helden, Freund und Feind, die hier
der Tod gesellt,
neigt segnend sich die heilige Nacht herab.

Weiterlesen

Gustav Falke

Deutschland Feind Krieg Soldaten Sterben Trauer Weihnachten Winter
zitat Länger fallen schon die Schatten,
Durch die kühle Abendluft,
Waldwärts über stille Matten
Schreitet Joseph von der Kluft,
Führt den Esel treu am Zügel;
Linde Lüfte fächeln kaum,
's sind der Engel leise Flügel,
Die das Kindlein sieht im Traum

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Einsamkeit Engel Ewigkeit Flucht Herz Weihnachten
zitat Die Heil'gen Drei Könige aus Morgenland,
Sie frugen in jedem Städtchen:
"Wo geht der Weg nach Bethlehem,
Ihr lieben Buben und Mädchen?"

Weiterlesen

Heinrich Heine

Kinder Singen Sterne Weihnachten
zitat Aus fernen Landen kommen wir gezogen;
Nach Weisheit strebten wir seit langen Jahren,
Doch wandern wir in unsern Silberhaaren.
Ein schöner Stern ist vor uns hergeflogen.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Geschenke Heimat Sterne Weihnachten Weisheit
zitat Die Springburn hatte festgemacht
Am Petersenkai.
Kuttel Daddeldu jumpte an Land,
Durch den Freihafen und die stille heilige Nacht
Und an dem Zollwächter vorbei.
Er schwenkte einen Bananensack in der Hand.
Damit wollte er dem Zollmann den Schädel spalten.
Wenn er es wagte, ihn anzuhalten.
Da flohen die zwei voreinander mit drohenden Reden.
Aber auf einmal trafen sich wieder beide im König von Schweden.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Feiern Kerzen Mädchen Meer Nacht Weihnachten Weihnachtsbaum Weinen
zitat Die Springburn hatte festgemacht
Am Petersenkai.
Kuttel Daddeldu jumpte an Land,
Durch den Freihafen und die stille heilige Nacht
Und an dem Zollwächter vorbei.
Er schwenkte einen Bananensack in der Hand.
Damit wollte er dem Zollmann den Schädel spalten.
Wenn er es wagte, ihn anzuhalten.
Da flohen die zwei voreinander mit drohenden Reden.
Aber auf einmal trafen sich wieder beide im König von Schweden.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Lustig Meer Schiff Trinken Weihnachten
zitat Ich hab' in den Weihnachtstagen -
Ich weiß auch, warum -
Mir selbst einen Christbaum geschlagen,
Der ist ganz verkrüppelt und krumm.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Allein Fest Trinken Weihnachten Weihnachtsbaum
zitat Die Blumen sind verblüht im Tal,
Die Vöglein heimgezogen;
Der Himmel schwebt so grau und fahl,
Es brausen kalt die Wogen.
Und doch nicht Leid im Herzen brennt:
Es ist Advent!

Weiterlesen

Friedrich Wilhelm Kritzinger

Advent Herz Hoffnung Weihnachten
zitat Nun senkt sich wieder auf die heim'schen Fluren
die Weihenacht! die Weihenacht!
Was die Mamas bepackt nach Hause fuhren,
wir kriegens jetzo freundlich dargebracht.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Christkind Familie Fest Geschenke Glück Weihnachten
zitat Holler boller Rumpelsack,
Nikolaus trägt ihn huckepack.
Weihnachtsnüsse gelb und braun,
runzlig punzlig anzuschaun.

Weiterlesen

Essen Nikolaus Weihnachten