Gedichte zum Stichwort Verlangen

zitat Gestürzt sind die goldnen Brücken
Und unten und oben so still!
Es will mir nichts mehr glücken,
Ich weiß nicht mehr, was ich will.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Abend Blumen Einsamkeit Herz Verlangen Weinen
zitat Nicht Berg‘ und Meere trennen mich,
mich trennt ein Wort von dir:
Du bist von Staub und Staub bin ich -
das trennet dich von mir.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Liebe Sehnsucht Verlangen
zitat Wie reiche Schöne ward euch schönen Armen!
Nur müßt ihr euch mit anmuthsvollem Regen
Nicht bloß zur Rede, selbst beredt, bewegen:
Die Arme sind gemacht, um zu umarmen.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Liebe Sehnsucht Verlangen
zitat Im Schlafgemach, entfernt vom Feste,
Sitzt Amor, dir getreu, und bebt,
Daß nicht die List mutwill'ger Gäste
Des Brautbetts Frieden untergräbt.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Erotik Hochzeit Küssen Liebe Sehnsucht Verlangen
zitat Das Bild des Mannes in nackter Jugendkraft,
So stolz in Ruhe und bewegt so edel,
Wohl ist‘s ein Anblick, der Bewundrung schafft;
Drum Licht herbei! Und merke dir‘s, o Schädel!

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Erotik Herz Körper Verlangen
zitat Nicht Schlafen mit dir
nein: Wachsein mit dir
ist das Wort
das die Küsse küssen kommt
und das das Streicheln streichelt

Weiterlesen

Heinrich Heine

Erotik Küssen Liebe Schlafen Sehnsucht Verlangen
zitat Der Duft des Lebens hing in diesem Tuche.
Wie liebt' ich seine dichten Seidenmaschen,
die deinen Hals am Abend einst umfingen.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Liebe Romantik Sehnsucht Verlangen
zitat Es läßt der Tag aus müder Hand
Die letzten blassen Rosen fallen
Und lauscht noch einmal, rückgewandt,
Dem lautern Lied der Nachtigallen.

Weiterlesen

Gustav Falke

Nacht Traum Verlangen
zitat Was ist die Liebe? Les't es, zart geschrieben,
Im Laut des Worts: es ist ein innig Leben;
Und Leben ein im Leib gefeßelt Streben,
Ein sinnlich Bild von ewig geist'gen Trieben.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Geist Leben Liebe Lust Streben Verlangen
zitat Du sagst: ich habe gold’nes Haar
Und himmelblaue Gucker,
Ein rosenrotes Brüstepaar
Und einen Mund wie Zucker.

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Glück Hingabe Mädchen Verlangen
zitat Ich weiß nicht genau,
Warum ich so oft an die bleiche Frau
Mit der weißen Reiherfeder denke,
Mich immer in den Gedanken versenke:
Wie könnte es werden, wie würde es sein,
Wäre sie dein.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Denken Frauen Gedanken Sehnsucht Verlangen
zitat Des Freundes Zunge sprach zu der Geliebten Lippen:
Was ist's, das, mich zu bannen, euch bewegt?
Laßt mich nur Einmal euren Nektar nippen!
Ich bin ein Pfeil der keine Wunde schlägt.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Küssen Liebe Sehnsucht Verlangen
zitat Zur Zeit, als die Natur, von wilder Kraft durchdrungen,
Gewaltge Kinder trug, hätt ich nach meinem Sinn
Bei einer Riesin gern gelebt, bei einer jungen,
Wie eine Katze streicht um eine Königin.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Erotik Körper Leidenschaft Seele Verlangen
zitat Die Stunde schlug, und deine Hand
Liegt zitternd in der meinen,
An meine Lippen streiften schon
Mit scheuem Druck die deinen.

Weiterlesen

Theodor Storm

Küssen Liebe Sehnsucht Verlangen
zitat Aus deinen Augen sah ich Thränen fließen:
Unglücklicher! ich hatte sie erregt,
Von zärtlichem Verlangen hingerißen
Dein Innerstes zu ungestüm bewegt.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Abschied Küssen Romantik Schmerzen Tränen Verlangen
zitat Eine holde süße Kranke
Ist mein stätiger Gedanke.

Milde Sonne, laß dich schauen!
Haltet inne, rauhe Lüfte!
Gieße deine Balsamdüfte,
Frühling, auf Toscanas Auen.
Grüne Lauben will ich bauen,
Daß sie nicht im Sturme wanke,
Diese Blume, diese Kranke.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Blumen Krankheit Romantik Verlangen
zitat Wie ich bei dir gelegen
Habe im Bett, weißt du es noch?
Weißt du noch, wie verwegen
Die Luft uns stand? Und wie es roch?

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Erinnerung Erotik Verlangen
zitat Und schmacht' ich so mit allen meinen Sinnen
Nach deinem süßen, labungsvollen Kuß,
Und kann nicht Einen Blick von dir gewinnen,
Nicht Einen Hauch, nicht Einen leisen Gruß -
O Traute, welch unseliges Beginnen,
Daß ich von dir mich selbst verbannen muß?
So glühend jung, du Göttin meiner Freuden,
Soll ich vom Sonneblick der Liebe scheiden?

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Freude Küssen Liebe Sterne Verlangen
zitat Wo immer sie auftritt
ist die Liebe
unser Herr und Meister.
Sie ist nicht
ausschweifende Lust

Weiterlesen

Khalil Gibran

Geist Liebe Lust Sehnsucht Verlangen