Gedichte zum Stichwort Kälte

zitat Christkind kam in den Winterwald,
der Schnee war weiß, der Schnee war kalt.
Doch als das heil'ge Kind erschien,
fing's an, im Winterwald zu blühn.

Weiterlesen

Ernst von Wildenbruch

Christkind Kälte Schnee Wald Weihnachten Winter
zitat So laut im Winterzimmer schmettert
Die Nachtigall,
Daß sich ein Frühlingshain beblättert
An ihrem Schall:
Zum blauen Himmel wird die Decke
Und jede Wand zur grünen Hecke,
Zur Schattengrotte jede Dunkelecke,
Des Vorhangs Weh'n zu Bäche-Rieselfall.

Weiterlesen

Friedrich Rückert

Himmel Kälte Singen Trost Vogel Winter
zitat Das ist ein sündhaft blauer Tag!
Die Luft ist klar und kalt und windig,
weiß Gott: ein Vormittag, so find ich,
wie man ihn oft erleben mag.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Herbst Kälte Meer Strand Wind
zitat O wie ist es kalt geworden
und so traurig, öd' und leer!
Rauhe Winde wehn von Norden,
und die Sonne scheint nicht mehr.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Frühling Kälte Sehnsucht Sonne Wind Winter
zitat Die Kälte kann wahrlich brennen
Wie Feuer. Die Menschenkinder
Im Schneegestöber rennen
Und laufen immer geschwinder.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Kälte Schnee Winter
zitat Wie ist so herrlich die Winternacht!
Es glänzt der Mond in voller Pracht
Mit den silbernen Sternen am Himmelszelt.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Kälte Mond Nacht Sterne Winter