Gedichte zum Stichwort Gewalt

zitat Wenn ich mal wütend bin
Auf meinen Theo
Und er mir Szenen macht,
Weil ich mit Leo,
Wenn er dann "Dirne" schreit
Und wer weiß was spricht,
Wenn er mich gar bespeit,
Weil er so naß spricht,

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Geduld Gewalt Lustig Schimpfen Streit Wut
zitat Siebzig Jahre ist das nun her.
Siebzig Jahre wiegen so schwer.
Schwarz-rot-goldene Fahnen flatterten,
Vater Wrangels Musketen knatterten -
Wofür?

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Deutschland Feind Gewalt Krieg
zitat Als er noch krause Locken trug,
War alles ihm zu dumm,
Stolziert daher und trank und schlug
Sich mit den Leuten herum.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Alter Gewalt Herz Streit Trinken
zitat Du schlägst die kriegerisch-verstimmte Leier,
du singst von Haß und Blut und Pulverrauch -
und heißt vielleicht nur Gottlob Emil Meier,
sanft wölbt sich dir der Zwei-Terrassen-Bauch ...

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Gewalt Hass Krieg Leiden Ruhm Soldaten
zitat Ich habe gelebt! ich habe geliebt!
Ich habe mich innig gefreut und betrübt,
Mir manchen Kranz keck auf die Stirne gedrückt
Und der Lebensblüthen gar viele gepflückt -
Und am Ende erwacht' ich - wie Alle erwachen!

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Freude Gewalt Jugend Leben Vergänglichkeit Weinen Ziel
zitat Revolution? Aber kein Gedanke!
Es brodelt im Hexenkessel der Panke,
es hupen die Autos, es knattern die Flinten,
Demonstrationen vorne und hinten -
Tun sie auch so wie die Menschenfresser:
die Panke war stets ein stilles Gewässer.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Frieden Gedanken Gesellschaft Gewalt Glück Krieg Pflichten Städte
zitat Es lebte an der Mündung der Dobrudscha
Ein Roll- und Bier- und Leichenwagenkutscher.
Der riß lebendigem Getier – o Graus! –
Mit kaltem Blut die Pferdeschwänze aus.
Hopla!

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gewalt Lustig Pferde Qualen Schicksal Tod Trinken
zitat Ein Komiker von erstem Rang
Ging eine Straße links entlang.
Die Leute sagten rings umher
Hindeutend: Das ist der und der!

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Gewalt Lustig Wut
zitat Ein Komiker von erstem Rang
Ging eine Straße links entlang.
Die Leute sagten rings umher
Hindeutend: Das ist der und der!

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Gewalt Lustig
zitat Es zogen Heere, donnerten Geschütze
Fernab, die starke Veste zu bestürmen,
Daß sich ihr Strom mit Leichen mußte thürmen;
Die Sommernacht erhellten Kriegesblitze.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Gewalt Krieg Liebe Soldaten Tod Zukunft
zitat Hörst du von den Nachtigallen
Die Gebüsche wiederhallen?
Sieh', es kam der holde Mai.
Jedes buhlt um seine Traute,
Schmelzend sagen alle Laute,
Welche Wonn' im Lieben sei.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Flucht Freiheit Gefangen Gewalt Herz Lust Schmerzen Seele Singen
zitat Du willst sie nie und nie mehr wiedersehen?
Besinne dich, mein Herz, noch ist es Zeit.
Sie war so lieb. Verzeih, was auch geschehen.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Ewigkeit Gewalt Herz Verzeihen Zeit
zitat Es saßen einstens beieinand
Zwei Knaben, Fritz und Ferdinand.
Da sprach der Fritz: Nun gib mal acht,
Was ich geträumt vergangne Nacht.
Ich stieg in einen schönen Wagen,
Der Wagen war mit Gold beschlagen.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Freunde Gewalt Streit Traum
zitat Ich habe von einem Vater gelesen:
Die Tochter ist beim Theater gewesen.
Ein Schurke hat ihm das Mädchen verdorben,
So daß es im Wochenbette gestorben.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Gewalt Tochter Vater Vergebung Verzeihen
zitat Mir ist, als flösse dieser Bach da draussen
ein heimlich Bette in mir selbst herab
und spülte nun den lange trocknen Grund
zu neuem sonderbaren Leben auf

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Gewalt Natur Weg