Gedichte zum Stichwort Klagen

zitat »Wie konnt' ich das tun, wie konnt' ich das sagen«, -
So hört man nicht auf, sich anzuklagen,
Bei jeder Dummheit, bei jedem Verlieren
Heißt es: »Das soll dir nicht wieder passieren.«

Weiterlesen

Theodor Fontane

Ärger Gefühle Klagen
zitat Ach, es treibt mich hin und wieder,
Wie ich liebe, dir zu klagen;
Könnten's doch nur meine Lieder,
Ach, und könnten sie's dir sagen!

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Blumen Klagen Leidenschaft Liebe Sehnsucht Tränen
zitat Marie - Du ringst die derben Hände:
"Du Sündenbabul! Pfui Berlin!"
So streust Du über das Gelände
Den Dung und die Entrüstung hin.
So geußest Du ob dem gewellten
Asphaltreich den Kritikbericht...
Marie - es dürfen viele schelten!
Du nicht!

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Klagen Krieg Kritik Schimpfen Schweigen
zitat Ich athme Deinen Namen nicht!
Kein Hauch verräth mein zitternd Herz,
In seinen Adern wühlt der Schmerz,
Geheimer Qualen glühend Erz,
In tiefstem Schacht - doch fern dem Licht!

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Herz Klagen Liebe Qualen Schmerzen Sehnsucht Tod
zitat Ach, lieber Gott, gib, daß sie nicht
Uns aus der Wohnung jagen.
Was soll ich ihr denn noch sagen –
Meiner Frau – in ihr verheultes Gesicht!?

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Armut Gott Klagen Weinen
zitat Dir gefallen die Beine nicht,
dir gefällt die Kleine nicht,
dir gefällt die Große nicht,
und du magst die Sauce nicht.
Dir gefällt der Opel nicht,
und du wärst kein Popel nicht,
und dir schmeckt der Steinwein nicht,
und dir schmeckt der Rheinwein nicht...
Lieber Freund, besinn dich drauf:
Worauf herauf - ?

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Denken Gedanken Klagen Kritik
zitat Die Kunden kommen und gehn,
Großeltern, Eltern und Kind.
Doch wenn es schlimme sind,
Dann bleiben sie lange stehn;
Die Sekundenkunden
Sind noch nicht erfunden.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Klagen Lustig Schicksal
zitat Herr Pfarr, noch Eines tut mich quälen
und quälet mich in einem fort;
doch nein – ich kann‘ s euch nicht erzählen,
zwar ist es nur ein einzig Wort.

Weiterlesen

Hoffmann von Fallersleben

Herz Klagen Qualen Schmerzen Sünde
zitat Meine Stellung hatte ich verloren,
Weil ich meinem Chef zu häßlich bin.
Und nun habe ich ein Mädchen geboren,
Wo keinen Vater hat, und kein Kinn.

Weiterlesen

Christian Morgenstern

Glück Klagen Lustig
zitat Da bauen sie ein neues Haus,
die Steine sind geschichtet,
schnell wächst es mit dem Dach heraus,
und schon wird es gerichtet.

Weiterlesen

Gustav Falke

Allein Garten Klagen
zitat Ich hörte sie singen, wenn morgens sie gingen,
Die Herde zu melken, die draußen steht;
Nun hör' ich ihr Wehe, wo immer ich gehe-
Die Blumen des Waldes sind abgemäht.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Blumen Klagen Singen Wald
zitat Die Menschen lassen vieles gelten:
Vor allem lieben sie dich stumm;
Doch willst du klagen, willst du schelten,
Auch das, man kümmert sich nicht drum.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Glück Klagen Kritik Neid
zitat Mütterlein, du hast dich ganz
In die Erde nun verloren.
Wenn dich meine Liebe ruft,
Wo sind deine feinen Ohren?

Weiterlesen

Gustav Falke

Gräber Klagen Leiden Mutter Sehnsucht Tod Trauer Zärtlichkeit
zitat Du hast das schöne Paradies verlassen,
Tratst ein in dieses Labyrinthes Gassen,
Verlockt von lieblich winkenden Gestalten,
Die Schale dir und Kranz entgegenhalten;
Und unaufhaltsam zieht‘s dich weit und weiter.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Einsamkeit Heimat Klagen Schmerzen Seele Sünde
zitat Du, des Erbarmens Feind, grausamer Tod,
Urvater aller Not,
verhasst und unabwendbar ist dein Walten!
Seit du mein Herz mit solchem Gram zerspalten
kann ich mich nicht enthalten
ein Schmähwort zu ersinnen, das dir droht!

Weiterlesen

Richard Zoozmann

Feind Hass Klagen Mitleid Tod Tugend Vergänglichkeit
zitat Nun ich wie gestorben bin
Und wurde ein Engelein,
Fliege ich über dein Wohnhaus hin.
Häuschen klein.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Engel Fliegen Klagen Sterben
zitat Meine Mutter hat's gewollt,
Den andern ich nehmen sollt;
Was ich zuvor besessen,
Mein Herz sollt es vergessen;
Das hat es nicht gewollt.

Weiterlesen

Theodor Storm

Ehre Herz Klagen Leiden Mutter Sünde
zitat Fremde Gesichter, fremderer Blick
Scheucht mich oft schreckend in mich zurück.
Find' ich im Herzen bekannte Gestalt,
Treibt mich's zu suchen mit alter Gewalt.
Liebe und Sehnen im wechselnden Spiel
Zeigen verlockend von ferne das Ziel.

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Heiterkeit Herz Klagen Seele Sehnsucht Ziel
zitat Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
Ein Birnbaum in seinem Garten stand,
Und kam die goldene Herbsteszeit
Und die Birnen leuchteten weit und breit,
Da stopfte, wenn's Mittag vom Turme scholl,
Der von Ribbeck sich beide Taschen voll,
Und kam in Pantinen ein Junge daher,
So rief er: »Junge, wiste 'ne Beer?«
Und kam ein Mädel, so rief er: »Lütt Dirn,
Kumm man röwer, ick hebb 'ne Birn.«

Weiterlesen

Theodor Fontane

Bäume Gräber Herbst Kinder Klagen Sterben Tod
zitat Könnt' ich einmal, einmal nur
Deine klaren Augen sehen!
Still wollt' ich dann weiter gehen
Und das Leben wieder lieben,
Keine Wolke sollte trüben
Mir der hellen Sterne Spur.

Weiterlesen

Adele Schopenhauer

Augen Klagen Liebe Sehnsucht Sterne Tränen