Gedichte zum Stichwort Abschiedsgedichte

zitat Kein Kaviar, kein' Kokosnuß,
Kein Obst noch Weinbergschnecken –
Am Tage, da ich reisen muß,
Da will mir nichts mehr schmecken.

Lebe wohl, du schönes Kopenhagen!
Wie ist das schlimm: Entbehrlich sein.
Was kümmert dich im Grunde mein
Schweres Herz und mein leerer Magen.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Leben Reisen Trauer Trost
zitat Die Bäume hören auf zu blühn,
Mein Schatz will in die Fremde ziehn;
Mein Schatz, der sprach ein bittres Wort:
Du bleibst nun hier, aber ich muß fort.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Abschied Erinnerung Gedanken Treue
zitat Chor der Seeleute:

Wir Fahrensleute
Lieben die See.
Die Seemannsbräute
Gelten für heute,
Sind nur für to-day.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Heimat Küssen Mädchen Meer Unglück Weinen
zitat Agathe, wackel nicht mehr mit dem Busen!
Die letzten roten Astern trag herbei!
Laß die Verführungskünste bunter Blusen,
Das Zwinkern laß, den kleinen Wohllustschrei...
Nicht mehr für dich foxtrotten meine Musen -
Vorbei - vorbei -
Es schminkt sich ab der Junggesellenmime:
Leb wohl! Ich nehm mir eine Legitime!

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Abschied Alter Frauen Hochzeit
zitat Wann sieht ein Walfisch wohl je
Ein Reh? -
Ach du! Renée!
Und führen wir zusammen zur See,
Wir landeten bei den Wilden. -
Sag: Ist es nicht noch schöner, in Schnee
Als in Erde zu bilden?

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abenteuer Abschied Lustig Meer
zitat Heut ist's ein Jahr, daß man hinaus dich trug,
Hin durch die Gasse ging der lange Zug,
Die Sonne schien, es schwiegen Hast und Lärmen,
Die Tauben stiegen auf in ganzen Schwärmen.
Und rings der Felder herbstlich buntes Kleid,
Es nahm dem Trauerzuge fast sein Leid,
Ein Flüstern klang mit ein in den Choral,
Nun aber schwieg's - wir hielten am Portal.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Abschied Gräber Leiden Tod Trauer
zitat An deine schneeweiße Schulter
Hab ich mein Haupt gelehnt,
Und heimlich kann ich behorchen,
Wonach dein Herz sich sehnt.

Weiterlesen

Heinrich Heine

Abschied Gegenwart Herz Morgen Sehnsucht
zitat Ihr habt mich reich und leise
Verwöhnt. Das mir geschenkte Glück –
In irgendwelcher Weise
Kehrt es gewiß zu euch zurück.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Danke Geist Glück Herz Lachen Reisen
zitat Gleite ins Weite und in die Höh!
Adieu, du zartes Bleu
Meines Zigarettenrauches,
Der du so sanft entfliehst.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Lustig Wind
zitat Wenn Zwei geschieden sind von Herz und Munde,
Da zieh'n Gedanken über Berg' und Schlüfte
Wie Tauben säuselnd durch die blauen Lüfte,
Und tragen hin und wider süße Kunde.

Weiterlesen

Joseph von Eichendorff

Abschied Berge Heimat Herz Tod Trauer
zitat Ich lasse das Schicksal los.
Es wiegt tausend Milliarden Pfund;
Die zwinge ich doch nicht, ich armer Hund.

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Loslassen Schicksal Wind
zitat Wie vergeßlich war die Schöne,
Als sie 'unvergeßlich' sprach!
Lieblich klangen diese Töne,
Hallten mir im Herzen nach.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Abschied Augen Liebe Strand Vergänglichkeit
zitat Einmal müssen zwei auseinandergehn;
einmal will einer den andern nicht mehr verstehn—
einmal gabelt sich jeder Weg – und jeder geht allein –
wer ist daran schuld?
Es gibt keine Schuld. Es gibt nur den Ablauf der Zeit.
Solche Straßen schneiden sich in der Unendlichkeit.
Jeder trägt den andern mit sich herum –
etwas bleibt immer zurück.

Weiterlesen

Kurt Tucholsky

Abschied Allein Loslassen Schicksal Schuld Unendlich Zukunft
zitat Immer enger, leise, leise,
Ziehen sich die Lebenskreise,
Schwindet hin, was prahlt und prunkt,
Schwindet Hoffen, Hassen, Lieben

Weiterlesen

Theodor Fontane

Abschied Alter Kurzgedichte Sterben Trauer
zitat Es war im Herbst, im bunten Herbst,
Wenn die rotgelben Blätter fallen,
Da wurde John Graham vor Liebe krank,
Vor Liebe zu Barbara Allen.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Abschied Herbst Krankheit Sehnsucht Sterben
zitat Dort unter dem Kastanienbaum
War's einst so wonnig mir,
Der ersten Liebe schönsten Traum
Verträumt' ich dort mit ihr.

Weiterlesen

Theodor Fontane

Abschied Bäume Blumen Erinnerung Traum Vergangenheit
zitat "Ich gehe ins Wasser," sagte sie leis,
"Ade!"
Du hast es gut mit mir gemeint.
So weiß ich einen, der um mich weint.
Hab Dank!"

Weiterlesen

Joachim Ringelnatz

Abschied Küssen Weinen
zitat Aus deinen Augen sah ich Thränen fließen:
Unglücklicher! ich hatte sie erregt,
Von zärtlichem Verlangen hingerißen
Dein Innerstes zu ungestüm bewegt.

Weiterlesen

August Wilhelm Schlegel

Abschied Küssen Romantik Schmerzen Tränen Verlangen
zitat Es ist halt schön,
Wenn wir die Freunde kommen sehn. –
Schön ist es ferner, wenn sie bleiben
Und sich mit uns die Zeit vertreiben.

Weiterlesen

Wilhelm Busch

Abschied Freunde Kurzgedichte Lustig