Joseph von Eichendorff Gedichte - Zur Hochzeit

Joseph von Eichendorff
Was das für ein Gezwitscher ist!
Durch's Blau die Schwalben zucken
Und schrei'n: "sie haben sich geküsst!"
Vom Baum Rotkehlchen gucken.

Der Storch stolziert von Bein zu Bein;
"Da muss ich fischen gehen -"
Der Abend wie im Traum darein
Schaut von den stillen Höhen.

Und wie im Traume von den Höhen
Seh' ich Nachts meiner Liebsten Haus,
Die Wolken darüber gehen
Und löschen die Sterne aus.

Joseph von Eichendorff (Lyriker und Schriftsteller)

Hochzeit Nacht Sterne Traum Vogel